Xiaomi Mi Mix 3 vorgestellt: Ohne Notch, dafür mit Slider-System

Der chinesische Konzern Xiaomi hat sein neues Flaggschiff namens Mi Mix 3 offiziell in China vorgestellt. Das Smartphone wird mit einem AMOLED-Bildschirm von Samsung ausgeliefert. Das 6,39-Zoll große Display überzeugt dank der AMOLED-Technologie mit brillanter Farbdarstellung und einer Auflösung von 2340 x 1018 Pixeln. Durch die fehlende Notch und das 19,5:9-Display-Format erreicht das Flaggschiff eine Screen-to-Body-Ratio von 93,4 Prozent. Damit wird das iPhone Xs Max mit 84,4 Prozent um knapp 10 Prozent übertroffen. 

Die Kameraelemente sind komplett im Smartphone versteckt und fahren durch die Slider-Funktion manuell aus dem Gehäuse heraus. Xiaomi hat sich gegen einen Motor entschieden und setzt auf einen Magneten, der für 300.000 Öffnungen ohne Verschleiß ausgelegt sein soll. Die Kamerafront besteht erstmals aus zwei Linsen mit einer Auflösung von 24 und zwei Megapixeln. Ein verbautes Frontlight vereinfacht die Erstellung von Selfies. Die Backkamera bietet zwei Linsen und löst mit jeweils 12 Megapixel mit der f/1,8 und f/2,4-Blende aus.

Eine Superzeitlupenfunktion bei Videoaufnahmen wurde von Xiaomi auf Twitter in einem Video bestätigt. Der Hersteller lässt das Release seines Smartphones im europäischen Raum offen. Die Wartezeit lässt sich der Vorfreude auf viel Technik aushalten: Xiaomi kündigte eine spezielle Variante mit 256 Gbyte internen Speicher und 10 GByte Arbeitsspeicher für 620 Euro an.

Quelle: Mi Mix 3: Xiaomi-Flaggschiff mit Kamera-Slider und 10 GByte RAM

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*