Was Googles neues Flagschiff alles kann – und warum die Fachwelt glaubt, dass sich Google kräftig amüsiert.

Google Plaza, 9. Oktober 2018. Google hat eingeladen zum Presseevent: Und präsentiert dann eine klare Vision für die Zukunft des Smartphone-Marktes. Displays bleiben groß oder werden größer.

Wer das neue Google Pixel 3 und seinen noch größeren Bruder Pixel 3 XL sieht weiß: Die Ingenieure beim Internet-Giganten haben nicht vor, kleine Brötchen zu backen.

Die 6,3 Zoll Diagonale des Displays stehen für sich. Während Wettbewerber wenigstens eine kleine Alternative zum Flaggschiff anbieten: Google nicht. Dabei ist natürlich nicht nur die Größe entscheidend. Das 18,5 zu 9 Bildverhältnis des OLED-Bildschirms zeigt 523 Pixel per Inch (ppi). Das lädt zum Filme und Serien schauen geradezu ein! Für Kenner ist damit klar: Google geht nicht davon aus, dass Smartphones wieder an täglichem Wert für den Nutzer verlieren werden, im Gegenteil: Das Streaming wird zunehmen, die Zeit abseits des Fernsehers soll ebenfalls mit hochwertigem Content auf angemessenem Display genutzt werden können.

Unternehmen, die das anders betrachten zeigt der US-Konzern hiermit klare Kante, etwa Sony oder LG – die haben nämlich schon häufiger mal verlauten lassen, dass sie auch für kleinere Smartphones eine Perspektive sehen. Getoppt wird das natürlich nur durch Nokia, die nach wie vor ganz Retro gehen und sogar klassische Handys anbieten.

Quelle: Pixel 3 (XL): So frech macht sich Google über Handynutzer lustig

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*