Streaming-Dienst von Apple: Kostenlos für Besitzer von iPhone, iPad oder Mac

Was zuerst nur ein Gerücht war, hat sich nun doch als wahr herausgestellt. Apple plant, in 2019 ins Streaming-Geschäft einzusteigen. Zuerst wird die Plattform in den USA launchen, danach sukzessive weltweit. 


Allerdings mit einem interessanten Aspekt: Für Besitzer von Iphones und Ipads soll dieser Dienst kostenfrei sein. Apple gab bekannt, dass bereits Verhandlungen um die Inhalte laufen. Es werde dabei verstärkt auf das Filtern von Serien und Filmen nach Gewalt, Sex und anderen „brisanten“ Themen geachtet. 


Die Konkurrenz ist stark- Amazon Prime und Netflix haben sich bereits auf dem Markt etabliert. Es wird für Apple schwer, mit dem geplanten Content Erfolg zu haben.

Die Strategie ist das Kernelement
Wie will Apple als Newcomer im Streaming Business mit seinen Rivalen mithalten? Zunächst werden wohl große Summen in hochwertige Eigenproduktionen fließen- kombiniert mit Kooperationen mit namhaften Regisseuren. Etliche Rechte für vielversprechende TV-Formate hatte sich Apple bereits letztes Jahr gesichert. Allgemein wird der Ansatz verfolgt, das Programm bestmöglich auf Familien auszurichten. Das heißt Content, der für „alle“ geeignet ist. Wie Apple dies umsetzt, wird sich zeigen. 


Ein weiterer Bonuspunkt, wenn nicht der Interessanteste: Die kostenfreie Verfügbarkeit. Alle Apple-Kunden sind berechtigt, das Angebot ohne Mehrkosten zu nutzen. Denkbar wäre auch die smarte Vernetzung des Dienstes mit dem Apple-TV.

Quelle: Apples Streaming-Dienst: In diesen Ländern soll der Netflix-Konkurrent an den Start gehen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*