NettoKOM APN

Wer mobil das Internet nutzen möchte, wird zwangsläufig mit dem Begriff APN konfrontiert. Hinter dieser Abkürzung verbirgt sich der Begriff: Access Point Name. Vereinfacht ist dies nichts anderes als eine Internet-Adresse, über die man mit dem Datengerät (Stick, mobiler WLAN-Hotspot oder Smartphone) die Verbindung zu seinem Provider aufnimmt. Jeder Provider hat seine eigene Internet-Adresse.

Bei NettoKOM verhält es sich nicht anders. Die Supermarktkette bietet ebenfalls Datentarife für das mobile Internet an. Normalerweise konfiguriert sich die Hardware selbst, wenn die entsprechende SIM-Karte eingelegt wurde. Wenn das jedoch nicht der Fall ist, dann muss der Nutzer das manuell erledigen, da sonst der gebuchte Tarif nicht korrekt berechnet werden kann. Deshalb ist es so wichtig, dass die APN-Einstellungen korrekt sind. Im Fall von NettoKOM müssen die Einstellungen so aussehen:

APN: internet.eplus.de
Benutzer: nettokom
Passwort: nettokom

Wenn alles richtig eingestellt ist, dann stehen verschiedene Buchungsmöglichkeiten mit unterschiedlichen Datenvolumen zur Verfügung. Wichtig ist, dass nach einer Buchung erst die SMS abgewartet werden muss, bevor man ins Internet geht. Surft man zu früh, wird nach Minutenpreis abgerechnet. Erst nach Schaltung der gebuchten Option kann man seinen Tarif nutzen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*