Mobiles Internet geht nicht …

Was tun?

Wenn das mobile Internet nicht mehr geht, schrillen oft sehr schnell die Alarmglocken. Die Gründe für den Ausfall können mannigfaltig sein. Fehlerhafte APN-Einstellungen sind zwar eine sehr häufige Ursache, aber ein paar Dinge sollten geprüft werden, bevor man an dieser Stelle manuelle Änderungen an der Konfiguration vornimmt:

  1. Ist es noch möglich, mit dem Handy zu telefonieren?
    Wenn auch das Telefonieren nicht mehr möglich ist, dann spricht dies eher für ein allgemeines Problem und nicht für fehlerhafte APN-Einstellungen.
    Wenn allerdings ein Telefonieren möglich ist, das mobile Internet aber nicht mehr geht, dann ist das ein starkes Indiz dafür, dass es Probleme mit den APN-Einstellungen gibt.
  2. Smartphone neu starten
    Auch Smartphones sind Computer. Das heißt manchmal sind die Geister in der Maschine einem schlicht nicht gewogen und es ist ein Neustart nötig, damit alles wieder funktioniert.
  3. SIM-Karte entfernen und neu einlegen
    Oft hilft es auch, die SIM-Karte herauszunehmen und neu einzulegen. Ein bisschen Staub auf dem Chip oder eventuell ein leichtes Verrutschen können schnell einmal Probleme verursachen.

Sind die oben genannten Maßnahmen erfolglos durchlaufen worden, empfiehlt sich der Versuch, die APN-Einstellungen manuell zu setzen. Der bequemste Weg ist hierbei, sich die APN-Daten per SMS vom Tarifanbieter zuschicken zu lassen. Auf diesem Wege lassen sich die Einstellungen meist auch vollautomatisch übertragen, ohne dass technisches Hintergrundwissen notwendig wäre.
Sollte dies aus irgendeinem Grund nicht machbar sein, ist ein Stöbern in den Systemeinstellungen des Smartphones wohl leider unumgänglich. Die Struktur der Menüs ist dabei leider nicht einheitlich geregelt, weshalb ein Blick in das Handbuch oder die Suche nach einem Tutorial sehr empfehlenswert ist.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*