LIDL vertreibt seit 2010 eigenständige und mobile Tarife, die über das Prepaid-Konzept realisiert werden. Bis Oktober 2015 konnten Kunden Prepaid-Karten unter der Bezeichnung LIDL Mobile erwerben und nutzen. Das Prepaid-Konzept ging bis März 2016 zu Fonic über und nannte sich kurzzeitig Fonic Mobile. Gegenwärtig hat sich LIDL Mobile zu LIDL Connect abgewandelt, da ein Netzwechsel durch die Übernahme von Fonic an die Telefónica Germany GmbH & Co. OHG stattfand. Die Telefónica Germany GmbH & Co. OHG ist der Hauptbetreiber des o2-Netzes. LIDL trennte sich in dieser Zeit vom O2-Netz und bietet neue Tarife über das Vodafone-Netz an. Derzeit gibt es über LIDL-Connect ausschließlich Prepaid-Tarife und keine Vertragsmöglichkeiten.

Die Prepaid-Karte wählt sich über den APN (Access Point Name) ein und benötigt die Einstellungen für das Vodafone-Mobilfunknetz. Je nach Endgerät lautet der Punkt für die APN-Einstellungen „Zugangspunkt“ oder „Zugangspunktname“. Dort wird web.vodafone.de und event.vodafone.de eingetragen. Die Web-Form wird für die Internetverbindung und Event-Form für die MMS-Einstellungen benötigt.

 

APN: pinternet.interkom.de

Benutzer: nicht notwendig
Passwort: nicht notwendig

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*