Lackschaden am MacBook 2018 – Apples Notebook verliert Farbe

Bisher konnten sich Apple Kunden nur an einer Farbvielfalt des iPhones erfreuen. Doch seit 2015 gab es diese auch für das MacBook und im Folgejahr ebenso für das MacBook Pro. Neben dem Klassiker der silbernen Farbe gab es nun auch die Wahl auf Space Grau, welche von vielen Kunden freudig gekauft wurde, jedoch mit einer bösen Überraschung endete. Die Geräte neigen zu Alterserscheinungen, welche die Farbe langsam verblassen und abblättern ließ.

So kam statt der dunkelgrauen Farbe langsam die originale Silberfarbe zum Vorschein, da das Gehäuse des MacBooks nicht durchgefärbt, sondern nur eloxiert wurde. Hauptsächlich betroffen waren Stellen, welche im alltäglichen Umgang mit dem Gerät besonders beansprucht wurden. Ein Beispiel: Durch das Auflegen der Handballen – Druck und Schweiß kombiniert – begann der Abrieb der Farbe an dieser Stelle. Manche Kunden berichteten schon nach nur einem Jahr von diesem Problem und zahlreiche Beschwerden wurden von der französischen Webseite MacGeneration gesammelt.

Doch wer dachte, dass Apple die Geräte kostenlos umtauschen wurde, der irrt. Der iPhone-Hersteller lehnt gegenwärtig diese Forderung entschieden ab. Doch einen Lichtblick gibt es: Wer beim Austauschprogramm des MacBook Pro die Tastatur wechseln lässt, erhält zusätzlich ein neues Untergehäuse. So wird empfohlen ein zweites Display anstelle der Tastatur und eine Ablagefläche aus Aluminium einbauen zu lassen.

Mehr erfahren

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*